140 Jahrfeier Stadtverband Köflach am 02.-03. Juni 2018 - großes Jubiläumsfest, weitere Infos folgen!
Header
Burgenland Kärnten Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Steiermark Tirol Vorarlberg Wien
Bundesverband / Steiermark /
/ BV Voitsberg / OV Köflach / Über uns

Kameradschaft kennt keine Grenzen.
Startseite
Neue Nachrichten vorhanden




Schußmeisterlehrgänge:
17.06.2017  Liezen
16.09.2017  Spielfeld
11.11.2017  St.Michael


MELDEKOPF
Excel-Datei ab Vers.2013

- Ehrengästeliste n. Rangordnung
- Verbandsliste n. Rangordnung
- Meldedaten für Kdt.
- Zahlungsbeläge

Dokumentverwaltung
und
Beschreibung unter
Service/Arbeitshilfen





OV Köflach





Chronik

KURZCHRONIK


 

Der Stadtverband Köflach wurde am 8. September 1878 gegründet. 1883 war eine Feldmesse aus Anlass der Fahnenweihe, zu deren Anschaffung auch der Kaiser einen namhaften Beitrag geleistet hat.
Der erste Obmann war der Müllermeister Oswald Pongritz.



Im zweiten Weltkrieg wurde der Verein stillgelegt. Da die Vereinsfahne von der Gestapo gesucht wurde, wurde diese von einem Vereinsmitglied in seinem Acker eingegraben.
Nach dem Krieg war Karl Schein, Gastwirt in Pichling, 28 Jahre Obmann. Seit 23 Jahren ist der ehemalige Jugendobmann Gottfried Stiller, Obmann des Stadtverbandes.


 


 


AUSZUG AUS DER KÖFLACHER "LUDWIG STAMPFER CHRONIK"


 

Am 8. September 1883 erfolgte die Gründungsfeier des Militär-Veteranenvereines mit Feldmesse und Weihe der Fahne, zu deren Anschaffung auch der Kaiser einen nahmhaften Beitrag geleistet hatte. Die Feierlichkeit fand auf dem von vulgo Perschler in Köflach zur Verfügung gestellten Ackerfelde statt. Der erste Obmann war der Müllermeister Oswald Pongritz auf... Nr. 203.


Der Militär-Veteranenverein in Köflach rüstete sich für den 5. Juli 1908 zur Feier seines 25 jährigen Gründungsfestes, wozu zahlreiche Gäste und die Brudervereine von nah und fern geladen waren. Die Feldmesse sollte auf der pfarrlichen Wiese nahe der Glasfabrik gehalten werden. Kaum hatte der Dechant die Anrede vollendet, als ein heftiges Gewitter mit strömenden Regen losbrach und Mitglieder und Gäste zur schleunigsten Flucht in die Pfarrkirche nötigte. Die Festesfreude ware tatsächlich ins Wasser gefallen.



Besondere Schwerpunkte in der Vereinsarbeit


drucken